Mit LED und Bewegungsmelder ausgestatteter Fußgängerüberweg

Eigenheiten im polnischen Straßenverkehr

Veröffentlicht von

In jedem Land gibt es nationale Eigenheiten, die zu beachten sind. Gescheit dies nicht, kann es teuer oder zumindest unangenehm werden.

Bei einer Polizeikontrolle
Hier ist es wie bei den Amis: Motor abschalten und beide Hände sichtbar auf das Lenkrad legen. Das Aussteigen ist erst erlaubt wenn der Polizist danach verlangt. Das Gepäck darf durch die Ordnungsorgane überprüft werden und Blutalkoholbestimmungen zur Prüfung der Fahrtauglichkeit sind legal.

Achtung vor Zebrastreifen
In Polen vertrauen Fußgänger blind ihren geliebten Zebrastreifen. Ursache ist die polnische Straßenverkehrsordnung, laut derer ein Autofahrer unbedingt anhalten muss, wenn ein Fußgänger sich auf dem Zebrastreife befindet. Hält ein Autofahrer nicht an, droht ihm ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet 500 Euro, das ist heftig.

Solange aber ein Fußgänger lediglich am Zebrastreifen steht, sieht kein Auto sich dazu verpflichtet anzuhalten. Der Fußgänger ist quasi gezwungen, den Zebrastreifen zu betreten, wenn er vor all den Autos die Straße überqueren möchte. Für deutsche Autofahrer ist der – weder nach links noch rechts schauende – störrisch wirkende Fußgänger ein verstörender Anblick. Er könnte meinen die Einheimischen suchen gerade das Unfallrisiko im Straßenverkehr.

Andererseits geht es dem polnischen Fußgänger, welcher ein vor dem Zebrastreifen stehendes deutsches Auto sieht, auch nicht anders. Er wird sich fragen, ob das Auto ausgerechnet vor dem Zebrastreifen den Geist aufgab und der Fahrer eventuell technische oder medizinische Hilfe benötigt.

Abweichende Verkehrsschilder
Autofahrer fahren reagieren überwiegend konditioniert, nehmen Situationen unbewusst wahr. Der geübte Autofahrer in Deutschland nimmt ein bestimmtes Zeichen auf einem Verkehrschild fasst „nebenbei“ wahr und weiß sogleich, ohne lange zu überlegen, was zu tun ist. Solche eine Fahrweise dürfte in fremden Ländern zu Problemen im Straßenverkehr führen.

Zwar ist in der EU das Straßenverkehrsrecht überwiegend synchronisiert, doch einige Unterschiede gibt es doch. So auch zwischen Deutschland und Polen.

Verkehrsschild: Zebrastreifen

Irritierend dürften die oft gelb eingefärbten Verkehrsschilder wirken, der Autofahrer geht mit ihnen nicht mehr so unbewusst um wie mit unseren einheimischen Schildern. Selbst das Schild für einen Fußgängerübergang lädt zum nachdenken ein. Handelt es sich eventuell um eine Warnung vor Skifahrer am Straßenrand? Denn genau so könnte man dieses Schild interpretieren, zumindest in der Winterzeit.

Es dürfte sich lohnen, bereits vor der geplanten Reise sich die polnischen Verkehrsschilder anzuschauen. Auch wenn sie sich ähneln, kann der Bruchteil einer Sekunde genügen um den Autofahrer von einer wichtigen Autobahnabfahrt abzulenken.

0.06767 S.