Ferienpark Markgrafenheide – Der Campingplatz

Veröffentlicht von

Der Camping Bereich des Ferienpark Markgrafenheide bietet über 1.000 parzellierte Stellplätze an. Laut Betreiber bewohnen davon über 300 Gäste einen Jahresplatz.

Die Preise werden anhand vier verschiedener Kategorien veranschlagt. Diese richten sich beispielsweise nach der Strandnähe und der Lage in schattigen, sonnigen, belebten oder ruhigen Bereichen. Diese Sektoren unterscheiden sich auch in der Ausstattung.

Die Sektoren E und F verfügen zum Beispiel über keinen Stromanschluss und sind für Camper mit Zelt vorbehalten. Der Charme entspricht dem eines klassischen Zeltplatzes vor 30 Jahren.

Im Gegensatz zu den Ferienhäusern und Appartements im Areal des Ferienpark Markgrafenheide ist der Strom kostenlos. Für die Nutzung der öffentlich zugänglichen Stromsäulen ist ein EURO-Stecker (für bis zu 16 Ampere) nötig. Ein Elektroauto oder Elektrobike ist so kostenlos zu „betanken“.

Neben dem Strom ist auch die Benutzung der drei Waschhäuser im Sektor B, K und F kostenlos. Die Ausstattung entspricht dem Standard, die Sauberkeit ist gewährleistet. Das Waschhaus im Sektor B ist beheizt und somit für den ganzjährigen Betrieb geeignet und auch geöffnet. Die beiden anderen Waschhäuser im Sektor K und F werden je nach Auslastung des Campingplatzt geöffnet. Gegen ein Entgelt können die Waschmaschinen und Trockner benutzt werden.

Es müssen mindestens 6 Nächte gebucht werden, oder ein Aufschlag von 10% wird vom Gast erhoben. Eine Ausnahme sind Stellplatze im Sektor A.
Die Anreise ist ab 12.00 Uhr möglich, die Abreise soll bis 12.00 Uhr erfolgen. Diese Zeitspanne wird benötigt um den Platz für die nächsten Gäste fit zu machen. Unsere Erfahrungen bezeugen dem Personal jedoch eine gute Flexibilität. Gehetzt und verfolgt muss sich niemand fühlen.

Allein ist niemand auf dem Campingplatz. Wie oben erwähnt, bewohnen über 300 Stammgäste den Campingplatz. Das bedeutet aber nicht, dass bis spät in die Nacht oder dem frühen Morgen hinein Remmidemmi angesagt ist.

Der um den gesamten Ferienpark Markgrafenheide verlaufende Zaun hält zwar keine Einbrecher ab, aber zumindest Wildschweine stören nicht beim abendlichen grillen im Mondschein. Raschelnde Geräusche stammen von den vielen Hasen und Füchsen aus dem umliegenden Wald.

Nach einem größeren Regen sollte man nicht mit den „guten“ Schuhen im Matsch spazieren gehen, die Wege sind nicht betoniert. Die Mülltonnen werden regelmäßig geleert, so dass sich kein unangenehmer Geruch entwickeln kann.

0.065263 S.