Geschenke zu Weihnachten in Polen kaufen

Polen – Weihnachtsgeschenke einkaufen, Geschenkideen

Veröffentlicht von

Sie sind zufälligerweise in der Vorweihnachtszeit in Polen? Dann wird es Zeit um etwas günstig einzukaufen. Denn gerade Produkte aus dem Sektor einheimischer Handwerksprodukte sind preiswert zu erstehen.

Aber zuerst stehen Zigaretten auf der Einkaufsliste. Auch wenn man selber nicht raucht, gibt es sicher Raucher im eigenen Verwandtenkreis, unter den Freunden oder im näheren Bekanntenkreis. Was kostet bei uns eine Stange? Zehn Schachteln John Player kosten sicher über 50 Euro, in Polen lediglich 28 Euro pro Zehnerpackung.
Bei Zigaretten ist der geringe Preis erklärbar. In Deutschland werden Süchtige gnadenlos ausgenommen, angeblich im sie vom Rauchen abzuhalten. Nicht so in Polen.

Man muss nur wissen, dass in Polen und Tschechien der Hersteller statt „JP“ unter „PS“ firmiert. Dieselbe schachtel kostet in Polen 2,80 Euro, in Tschechien 3,35 Euro. Der Unterschied liegt in den unterschiedlichen Steuersätzen auf Tabak. Während Polen eine Schonfrist zur Anpassung an EU-Richtlinien hat, hat Tschechien schon die von der EU geforderte Tabaksteuer umgesetzt. Bis Ende 2018 bleiben Polen Zigaretten noch so günstig. Danach werden sie wohl auf tschechisches Niveau steigen. Aber immer noch billig im Gegensatz zu uns.

Produkte aus der einheimischen Landwirtschaft sind deutlich günstiger als in Deutschland. Die Mehrwertsteuer bei diesen Produkten beträgt 5%. Für ein einfaches Brötchen zahlt der Kunde im polnischen Lidl umgerechnet 6,74 Eurocent, die Butter kostet 1,15 Euro, die Packung Gehacktes 0,93 Euro (Kilopreis 2,33 Euro). Und wo bekommt man Rindfleisch für 5,35 und Schweinerücken 2,33 Euro das Kilo zu kaufen?

Gern kaufen deutsche Besucher auch Coca-Cola und Pepsi Cola in Polen, der Literpreis liegt hier bei umgerechnet etwa 20 Cent.

Günstig sind vor allem Produkte aus dem Kunsthandwerk. Zu nennen sind geflochtene Einkaufs- und Katzenkörbe, Gartenzwerge für den heimischen Garten, Kerzen, Vasen, Deco-Schalen und Textilprodukte.

Sogenannte Markenfälschungen findet man nicht auf den polnischen Märkten. Es handelt sich eher um „Spaßartikel“. Um nicht im Knast zu landen, haben die Anbieter einen Trick. Sie „verhunzen“ angedeutete Markennamen und entgehen so dem Gesetz, da weder ein originales Produkt nachgemacht wurde, noch ein Markenname ohne Erlaubnis des Markeninhabers genutzt wird.

Bezahlen
In Polen wird nur der Zloty beim Bezahlen akzeptiert. Einige Restaurants nehmen auch Euros, aber der errechnete Wechselkurs ist ungünstiger als in der Wechselstube, dem Kantor. Decken sie sich bitte mit genügend Bargeld ein.

Fazit
Polen ist günstig für Zigaretten, Produkte aus dem Kunsthandwerk, Textilien und einige Lebensmittel. Bei Alkohol und Markenprodukten ist kein Schnäppchen zu machen.
Benzinpreise schwanken genauso wie bei uns.
Wer in Grenznähe wohnt, kann durchweg bei fast jedem Produkte ein paar Euros sparen. Wer mit dem Auto hunderte Kilometer anfährt, muss die notwendigen Benzinkosten und den verfügbaren Platz im Auto beachten.

0.070143 S.