Tschechien – Mautpflicht, Klebevignette, Mautgebühr und Befreiung

Veröffentlicht von

Mautpflicht in Tschechien
Auf tschechischen Autobahnen wird eine Maut erhoben, welche in Form einer Vignette (Klebevignette) bezahlt wird. Sie gilt für alle Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen.
Abhängig von der Länge des Urlaubes ist entweder die 10-Tages-Vignette für 310 CZK (14 Euro), die Monats-Vignette für 440 CZK (17 Euro) oder gleich eine Jahres-Vignette für 1.500 Kronen (59 Euro) sinnvoll.
Die Maut Vignetten werden an den meisten Tankstellen des Landes, sowie Reisebüros, Postämter oder Wechselstuben zum Kauf angeboten.

Anbringen der Klebevignette
Die Vignette wird auf die rechte untere Innenseite der Windschutzscheibe beim Beifahrer aufgeklebt. Das Autokennzeichen muss auf die Vignette und auf den zweiten abtrennbaren Teil (Kontrollabschnitt) geschrieben werden. Vergessen sie nicht, alte ungültige Vignetten stets zu entfernen.

Höhe der Mautgebühr
Die Mautgebühr hängt vom Typ des Fahrzeugs ab. Alle Fahrzeuge mit mindestens vier Rädern sind zum Kauf verpflichtet. Befreit sind demnach Motorräder und Trikes.
Die Maut bei Fahrzeuge mit weniger als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht (PKW) wird aktuell mit der Klebevignette abgerechnet.
Bei Fahrzeugen mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht (beispielsweise Wohnmobil) wird die Maut auf elektronischem Weg beglichen.

Die Elektronische Maut
Die Klebevignette wird im Jahr 2012 durch die elektronische Maut ersetzt. Der Autofahrer kann dann an jeder Tankstelle in Tschechien unter Angabe seinem Autokennzeichen die Maut in Bar oder mit EC- beziehungsweise Kreditkarte bezahlen. Hochauflösende und schnelle Kameras auf den Autobahnen registrieren jedes Nummernschild und prüfen, ob der jeweilige Fahrer die Maut für den aktuellen Tag gezahlt hat. Wenn nicht, wird die tschechische Polizei über das Rechtshilfeabkommen das Bußgeld in Deutschland eintreiben.

Befreiung von der Vignettenpflicht
Kraftfahrzeuge dürfen die mautpflichtigen Autobahnen ohne Vignette benutzen, wenn wegen Vollsperrung einer Straße in der Umgebung die Autobahn als Umleitung/Umfahrung genutzt wird.

Nach Tschechien reisende Touristen dürfen jedoch ohne Maut bis zu bestimmten Autobahnabfahrten bzw. Raststätten fahren, um den Vignettenkauf dort zu tätigen. Motorräder unterliegen keiner Vignettenpflicht.

Bei Nichtbeachtung des Vignettengebots drohen Geldstrafen bis zu 5.000 CZK (ca. 200 Euro).