Der Teepott

Veröffentlicht von

Der Teepott mit seiner Hyparschalenarchitektur ist eine weltbekannte Sehenswürdigkeit in  Warnemünde, einen Orteil von Rostock.  

Die markante Dachkonstruktion stammt von dem deutschen Bauingenieur Ulrich Müther.  Ulrich Müther  konstruierte über 70  Schalen-Bauwerke (doppelt gekrümmte Beton-Schalentragwerke) , und war ein wichtiger Repräsentanten der sogenannten architektonischen Moderne.

 

Gebaut wurde der Teepot im Jahr 1968. Zusammen mit dem benachbarten Leuchtturm an der Warnemünder Seepromenade und dem Luxushotel „Neptum“ gehört der Teepot zu einem der Top Sehenswürdigkleiten an der Ostsee.

 

 

1.912454 S.