Wie viel Trinkgeld in Frankreich ist üblich?

Wie viel Trinkgeld richt ist
Trinkgeld
9e59c1b6727641698367c6e0662cea54

Letzte Aktualisierung am 9. Mai 2024

Wie viel Trinkgeld ist richtig in – Frankreich?

Oft stellt sich die Frage, wie hoch das Trinkgeld in Frankreich ausfallen soll, in welcher Höhe ein Trinkgeld in Frankreich üblich ist, ohne jemand zu verletzen, den tatsächlich haben viele verschiedene Länder – so auch Frankreich – andere Gepflogenheiten.

Das Trinkgeld in Frankreich ist im Allgemeinen bereits in den Rechnungen für Restaurantbesuche und Dienstleistungen enthalten. In vielen Restaurants und Cafés ist die sogenannte „Service compris“ oder „Service inclus“ bereits in der Rechnung enthalten, was bedeutet, dass das Trinkgeld im Preis enthalten ist. Dies ist in der Regel ein Betrag von 15% bis 20% des Gesamtbetrags.

Wenn „Service compris“ nicht auf der Rechnung steht, können Sie trotzdem ein Trinkgeld in Höhe von etwa 5% bis 10% des Rechnungsbetrags geben. In teureren Restaurants oder bei besonders gutem Service ist es auch üblich, großzügiger zu sein.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Trinkgeld in Frankreich nicht so stark erwartet wird wie in einigen anderen Ländern, da die Bedienung in der Regel bereits in den Preisen enthalten ist.

In Hotels ist es üblich, Trinkgeld für das Reinigungspersonal und den Portier zu hinterlassen. Ein kleiner Betrag, beispielsweise 1-2 Euro pro Tag für die Reinigungskräfte, ist angemessen. In Taxis können Sie den Fahrpreis aufrunden, um das Trinkgeld zu geben.

Es ist wichtig zu beachten, dass Trinkgeld in Frankreich nicht als verpflichtend angesehen wird, und es hängt von Ihrer Zufriedenheit mit dem Service ab, ob und wie viel Sie geben möchten. Es ist jedoch höflich, angemessenes Trinkgeld zu hinterlassen, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren.

Natürlich gibt es jedoch unterschiedliche Empfehlungen. Je nach Blickwinkel, Branche und aktuelle wirtschaftliche Situation, wird auch dort gern ein Trinkgeld erfreut angenommen, wo es sonst nicht üblich ist ein Trinkgeld zu erwarten.

In Frankreich ist Trinkgeld, wie erwähnt, nicht obligatorisch, aber es ist üblich, ein kleines Trinkgeld zu geben, wenn der Service gut war. In Restaurants wird in der Regel ein Trinkgeld von 1 bis 2 Euro pro Person gegeben. In Cafés und Bars reicht es oft, den Rechnungsbetrag aufzurunden.

Auf vielen Rechnungen in Frankreich ist bereits eine Servicepauschale von 15 % enthalten. In diesem Fall ist es nicht üblich, zusätzlich Trinkgeld zu geben.

Wenn Sie mit dem Service sehr zufrieden waren, können Sie auch ein Trinkgeld von 5 oder 10 Euro geben. Dies ist jedoch nicht üblich und wird von den meisten Franzosen als übertrieben empfunden.

Hier sind einige Tipps zum Trinkgeldgeben in Frankreich:

  • Trinkgeld wird in bar gegeben.
  • Trinkgeld wird nicht direkt beim Bezahlen gegeben, sondern auf dem Tisch liegen gelassen, wenn Sie gehen.
  • Trinkgeld wird nicht erwartet, wenn der Service schlecht war.

In folgenden Fällen ist Trinkgeld in Frankreich nicht üblich:

  • In Selbstbedienungsrestaurants
  • In Schnellrestaurants
  • In kleinen Cafés und Bars
  • Bei Taxifahrten
  • Bei Dienstleistungen wie Friseur oder Kosmetiker