| |

Liste der Polenmärkte im deutschen Grenzbereich

Polenmarkt (Ahlbeck-) Swinemünde
Ein Gemischtwarenladen
Dieser Artikel ist Teil 5 von 14 Beiträgen der Serie Polenmarkt

Liste der Polenmärkte im Grenzbereich

Was ist ein Polenmarkt?

Was ist überhaupt ein sogenannter Polenmarkt? Ein Polenmarkt ist so etwas wie ein Asia-Markt. Dieselben und ähnliche Produkte werden in Buden, Baracken und Ständen angeboten. Derartige Märkte in Polen werden natürlich von uns Deutschen als „Polenmarkt“ benannt. Ähnliche Märkte im Grenzbereich zur Tschechei werden hingegen üblicherweise als Tschechenmarkt bezeichnet, wobei in diesem Nachbarland der Begriff „Asia-Markt überwiegt.

Der Begriff „Polenmarkt“ ist nicht negativ besetzt. Er benennt – aus deutscher Sicht – einen Markt in Polen, mit dem viele Deutsche ein günstiges Preisniveau im Vergleich zum deutschen Markt assoziieren. Dazu kommt die spezielle Ausrichtung eines Marktes auf deutsche Kunden und deren bevorzugten Waren.

Märkte im polnischen Inland, wie sie es auch in deutschen Städten und Dörfern gibt, sprechen eine andere Kundschaft an.

Wie viele Grenzübergänge nach Polen gibt es?

Etwa 19 wichtige Grenzübergänge von Deutschland nach Polen gibt es. Real existieren jedoch viel mehr Grenzübergänge, denn seitdem Polen zur EU gehört, kann auf jedem Wander- oder Waldweg das polnische Staatsgebiet betreten werden.

  1. Ahlbeck – Swinemünde
  2. Garz – Swinemünde
  3. Linken – Lubieszyn
  4. Pomellen – Kołbaskowo
  5. Schwedt – Krajnik Dolny
  6. Hohenwutzen – Osinów Dolny
  7. Kietz – Küstrin (Kostrzyn)
  8. Frankfurt/O. – Słubice
  9. Frankfurt/O. – Swiecko
  10. Guben – Gubin
  11. Forst – Olszyna
  12. Bad Muskau – Łęknica
  13. Podrosche – Przewóz
  14. Ludwigsdorf – Jędrzychowice
  15. Görlitz – Zgorzelec
  16. Ostritz – Krzewina Zgorzel.
  17. Zittau -> Chopin-Str – Sieniawka
  18. Zittau -> Fiedensstr – Porajów
  19. Hangenwerder – Radomierzyce

Wie viele Polenmärkte gibt es?

Wohl jede Grenzstadt betreibt einen Markt, der auf die Bedürfnisse deutscher Kunden ausgelegt ist. Aktuell existieren 58 Grenzübergänge auf Straßen von Deutschland nach Polen. Dementsprechend hoch ist auch die Anzahl der Märkte, die speziell für deutsche Kunden Waren anbieten.

Wie viele „große“ Polenmärkte gibt es?

Professionell gehandhabte Märkte gibt es nur in wenigen Ballungszentren. Sie zeichnen sich aus durch einheitliche Angebote und einem rechtssicherem Raum. Ordnungskräfte und staatliche Kontrollen gewährleisten einen sicheren Geschäftsablauf und verhindern mögliche kriminelle Aktivitäten. Auf diesem „Polenmärkten“ werden weder Prostituierte noch Drogenhändler oder Kreditkarten-Betrüger auf Kundenfang gehen.

  1. Ahlbeck (Swinemünde)
  2. Spremberg (Łęknica)
  3. Hohenwutzen (Osinów Dolny)
  4. Stettin (Szczecin)
  5. Küstrin (Kostrzyn nad Odrą)
  6. Słubice
  7. Kolbitzow (Kołbaskowo)
  8. Görlitz-Zgorzelec